24. Juli 2021

Check-Up für Fahrrad-Touren

Foto: HaiWays

– Ein Fahrrad-Tour Check Up-

Es wird endlich Sommer und das Wetter lockt einen vor die Tür. Unter anderem bietet sich eine Fahrrad-Tour an.

Ist man mit dem Fahrrad unterwegs, bietet sich die Möglichkeit, die Umgebung auf besonderer Weise zu erfahren: Natur, Menschen und eventuell kulturelle Wahrzeichen, lassen sich intensiv erleben.

Für eine weite Tour über mehrere Stunden, sollte man allerdings gut vorbereitet sein. Dabei ist es wichtig, das Fahrrad, das nötige Equipment sowie die Versorgung für diese Zeitraum zu checken.

Hier für euch ein Paar Tipps und worauf Ihr unter anderem achten solltet!

Reifen aufgepumpt?
  • Falls ihr eine längere Strecke mit dem Fahrrad zurück legen wollt, ist es wichtig, den Reifendruck zu prüfen. Drückt auf sowohl auf den Vorder- und auch Hinterreifen und vergewissert Euch, dass sie gut aufgepumpt sind. Um den idealen Luftdruck zu bestimmen, eignen sich Luftpumpen mit einer Anzeige.
  • Es ist Sinnvoll eine kleine Luftpumpe mit auf die Radtour zu nehmen falls die Reifen unterwegs doch mal an Druck verlieren sollten.
Alles bequem?

Wichtig ist es, sich beim Fahrradfahren wohl zu fühlen. Das bedeutet, dass alles an Deinem Rad soweit gut ausgerichtet ist und auf Deinen Körper angepasst ist.

Checke also:

  • Die Sitzhöhe
  • Höhe und Ausrichtung der Lenkstange

Gepäckträger am Start?

Wenn man eine Tour über mehrere Stunden macht, nimmt man meistens mehrere Sachen mit. Beispielsweise für einen Ausflug an den See, sollten unter anderem Handtücher, eine Campingdecke oder auch Sonnencreme nicht fehlen. Außerdem ausreichend zu Trinken. Ein Gepäckträger ist ein gutes Hilfsmittel, um diese Sachen zu transportieren und den Rücken zu entlasten, da man im Rucksack dann nur noch die leichten Dinge tragen könnte.

Genug Proviant dabei?

Fahrrad fahren bedeutet Bewegung und bei Bewegung verbrauchen wir Energie. Daher ist es für eine längere Tour notwendig, genug Proviant mitzunehmen. Achte darauf, dass das Essen nicht allzu fettig ist oder allgemein zu schwer im Magen liegt. Empfehlenswert sind zum Beispiel:

  • Müsliriegel
  • Bananen
  • Brote/ Brötchen
  • etc.

Achte auch darauf, dass Du genug Wasser trinkst!

Erste Hilfe dabei?

Zur Sicherheit nimm Dir ein Erste-Hilfe-Set mit. Auf Waldwegen oder bei Unebenheiten kann es schonmal holprig werden. Falls Du Dir mal weh tun solltest, ist zunächst mit einem Pflaster oder einem kleinem Druckverband geholfen- diese findest Du in einem Erste-Hilfe-Set.

Wo soll es hingehen?

Plant vorher welche Tour ihr machen wollt und wo es hingehen soll. Die Planung vorher hilft, um die Richtung festzulegen, spontane Änderungen oder Schlenker sind natürlich immer möglich. Für in und um Berlin gibt es viele Möglichkeiten, einen tollen Fahrradausflug zu machen.