18. Oktober 2021

Workout fĂŒr Zuhause – Teil 2

Ideen fĂŒr SportĂŒbungen, die Zuhause gemacht werden können.

Wem Bewegung fehlt, du aber nicht nach draußen gehen kannst oder möchtest, können ein paar Workouts fĂŒr Zuhause helfen, um etwas Energie abzubauen und einen Ausgleich zu bekommen. Hier findest Du mehrere Übungen, die Du ohne GerĂ€te oder fremde Hilfe machen kannst. Vielleicht ist etwas fĂŒr dich dabei!

Foto: HaiWays

Beinhebung am Boden

Lege dich auf den RĂŒcken flach auf eine bequeme Unterlage und lege Deine Arme links und rechts neben deinem Körper ab. Die Beine sind zusammen und die Fußspitzen zeigen dabei nach oben. Nun hebe beide Beine gleichzeitig nach oben. Achte dabei darauf, dass Dein RĂŒcken komplett auf dem Boden bleibt. Senke anschließend die Beine langsam wieder ab und hebe sie wieder an, kurz bevor sie den Boden berĂŒhren. Wiederhole diesen Ablauf so oft Du es schaffst.

Foto: HaiWays

Kniebeuge mit Ball

Stelle Deine Schulter schulterbreit auf. Das gesamte Gewicht liegt auf den FĂŒĂŸen. Nun nimm einen Ball in beide HĂ€nde und strecke die Arme nach vorne. Nun gehe in die Knie und senke Deinen Körper kontrolliert ab. Unten angekommen, richtest Du Dich langsam und kontrolliert wieder auf.

Tipp: Je schwerer der Ball ist, desto mehr trainierst Du Deine Arme und stĂ€rkst Deinen RĂŒcken.

Foto: HaiWays

Beinhebung aus dem UnterarmstĂŒtz

Lege Dich beim UnterarmstĂŒtz erstmal mit dem Bauch auf eine bequeme Unterlage. Stelle nun deine Unterarme links und rechts an Deinem Körper auf. Nun hebe Deinen Oberkörper und Deine HĂŒfte vom Boden, sodass nur noch Deine Unterarme (auch die HĂ€nde) und Deine Zehen den Boden berĂŒhren. Die Ellenbogen sollten sich unter den Schultern befinden und der RĂŒcken sollte gerade sein. Hebe nun abwechselnd Deine beine vom Boden ab und wiederhole dies so oft Du kannst. 

Foto: HaiWays

Beinhebung mit Ball

Nimm einen Ball in beide HĂ€nde in lege Dich flach auf eine bequeme Unterlage. Den Ball hĂ€ltst Du mit gestreckten Armen vor Deinen Körper. Hebe nun Deine Schultern vom Boden und halte diese Position fĂŒr die gesamte Übung. Die Beine sind zusammen und die Fußspitzen zeigen dabei nach oben. Nun hebe beide Beine gleichzeitig nach oben und senke anschließend die Beine langsam wieder ab. Hebe sie wieder an, kurz bevor sie den Boden berĂŒhren. Wiederhole diesen Ablauf so oft Du es schaffst.

Foto: HaiWays

Arm- Bein-Hebung

Stelle Dich wie zunĂ€chst auf Deine Knie auf, Deine HĂ€nde liegen flach auf dem Boden. Du befindest Dich in einem VierfĂŒĂŸler*innenstand. Nun strecke einen Arme nach vorne, gleichzeitig das gegenĂŒberliegende Bein nach hinten. Orientiere Dich dabei am Foto. Stelle Deinen Arm und Dein Bein wieder ab und hebe nun die anderen Seiten an. Wiederhole die Übung so oft Du kannst und achte dabei darauf, den RĂŒcken gerade und stabil zu halten.

Foto: kirillslov



Weitere Übungen werden folgen…

und vielleicht hast Du ja auch noch ein paar tolle weitere Ideen???

Teile Sie sie uns gerne mit. Wir freuen uns schon darauf!!!

Hier geht es zum ersten Teil ->


Wer lieber draußen aktiv ist, findet hier einige Ideen:

Ideen fĂŒr Outdoor-AktivitĂ€ten in und rund um Berlin-Schöneberg.